FF Ebenfurth: Fahrzeugbrand wird beübt

Am Freitag, den 31. Juli 2015 um 18:00 Uhr wurde von der FF der Stadt Ebenfurth der Löscheinsatz bei einem Fahrzeugbrand beübt.

Übungsziel war es die Löschmittel Wasser, Schaum und Pulverlöscher praktisch zu erproben sowie die Wirksamkeit der Löschmittel bei einem Fahrzeugbrand kennenzulernen. Vorab gesagt der Pulverlöscher ist vor allem in der Anfangsphase eines Fahrzeugbrandes aber auch schon bei weiter fortgeschrittenem Brandgeschehen sehr effizient. Bei einem Fahrzeugvollbrand war dann Schaum am effektivsten.

Die Übung gliederte sich in fünf Teile. Teil 1 war Löschtheorie. Teil 2 beschäftigte sich mit Führungsaufgaben der Einsatzleitung und dem Führen eines Einsatztagebuchs sowie der gesamten Einsatz-(Übungs)-dokumentation. Im Teil 3 schließlich konnten alle Übungsteilnehmer am erstmals angezündeten KFZ die eben gehörte Theorie praktisch erproben. In Teil 4 wurde das Fahrzeug erneut angezündet und die Löschwirkung von Wasser und Schaum beübt. Teil 5 schließlich stellte nach einem erneuten Zünden des KFZ schlußendlich einen Fahrzeugvollbrand dar der in einem umfassenden Löschangriff mittels HD- Strahlrohr und C -Schnellangriffseinrichtung und Schaum niedergeschlagen wurde. Im Anschluß an die Übung ging es mit dem Kdt.-Stv. Hannes Hofmann zum Feuerwehrfest nach Zillingdorf-Bergwerk seinen 50. Geburtstag nachfeiern und die gelungene Übung nachbesprechen.

Abschließend einen herzlichen Dank noch der Firma Brünner-Transporte, die wie schon oft ihren Platz zur Verfügung gestellt hat und auch an die Firma Jamal Feuerlöscherbau GmbH, welche die Pulverlöscher zur Verfügung gestellt hat!

Von der FF-Ebenfurth Stadt eingesetzt:
Tank 1 mit Besatzung
Tank 2 mit Besatzung als Einsatzleitfahrzeug und als Löschwasserreserve
LFB mit Besatzung
WLFA - Kran mit Besatzung

Quelle: FF Ebenfurth