BFV Graz: 25 Grazer Feuerwehren üben gemeinsam

Einmal im Jahr findet der Praxistag der Grazer Feuerwehren statt. In diesem Rahmen können sich die Feuerwehren austauschen, gemeinsam üben und auf verschiedenste Einsatzszenarien eingehen.

Zum heurigen Praxistag am 24. April kamen rund 150 Feuerwehrmitglieder der 25 Grazer Feuerwehren auf die Wache Süd nach Puntigam. Neben der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr gibt es in Graz 23 Betriebsfeuerwehren, die in diversen Unternehmen für den Brandschutz verantwortlich sind.

Im Stationsbetrieb wurden die Themen Entstehungsbrandbekämpfung, Sanität, das korrekte Öffnen von versperrten Türen und Fenstern sowie die Erkundung von Brandmeldeanlagen durchlaufen.

„Die Kommunikation untereinander ist das wichtigste. Gemeinsam können die Grazer Feuerwehren sehr viel erreichen, weshalb dieses jährliche Zusammenkommen enorm wichtig ist“, so Bereichsfeuerwehrkommandant und Branddirektor der Stadt Graz, Dr. Otto Meisenberger.

Im Anschluss an den Praxistag folgte ein Festakt zur Verabschiedung des scheidenden Bereichsfeuerwehrkommandant Stellvertreter Brandrat Werner Cas. In einer Ansprache dankte Meisenberger seinem ehemaligen Vize und verlieh ihm den Dienstgrad „Ehrenbrandrat“. Anschließend wurden Ehrengeschenke der Grazer Feuerwehren übergeben.

Sichtlich gerührt verabschiedete sich Werner Cas aus dem Aktivdienst, während er von den anwesenden Kameradinnen und Kameraden beglückwünscht wurde.

Quelle: HBI Andreas Rieger, BFV Graz