BFV LIEZEN: Bereichsfeuerwehrtag 2013

LBDS Pötsch präsentierte Rekord-Einsatzstatistik

Am 26. April fanden sich die Feuerwehroffiziere des Bezirkes Liezen zum alljährlich stattfindenden Bereichsfeuerwehrtag – diesmal mit anschließender Neuwahl – in der Kulturhalle Liezen ein.

Bereichskommandant LBDS Gerhard Pötsch hieß willkommen: LAbg. Ewald Persch, LAbg. Bgm. Karl Lackner, Bezirkshauptmann Dr. Josef Dick, LFR Johann Kienreich (LFV Steiermark), Bereichskdt. Stv. BR Dir. Heinz Hartl, Bürgermeister Rudolf Hackl, CI Herbert Angerer (Bezirkspolizeikommando), RR Christian Gebetshuber (Bezirksrettungskommando), Hr. Kohlbacher (RK-Bezirksgeschäftsführer), Oberst Andreas Staudacher (Kasernenkommandant Garnison Aigen), Landes- und Bereichsfeuerwehrarzt Dr. Josef Rampler, die Mitglieder des gesetzlichen und erweiterten Bereichsausschusses sowie alle Feuerwehrkommandanten und deren Stellvertreter.

Als traditioneller Einstieg wurde dem Bereichsfeuerwehrtag von OBI Christoph Schlüßlmayr eine visuelle Einsatzdokumentation präsentiert, OBI Gernot Hejlik zeigte sich verantwortlich für die Powerpoint-Präsentation. Nach der Begrüßung wurde eine Gedenkminute für alle verstorbenen Kameraden des Berichtsjahres abgehalten.

Es folgten die Verlesung des Protokolls durch Dienststellenleiter BI Stefan Schröck sowie der Kassabericht durch BM Albert Krug. Die Kassaprüfer HBI Patrick Hollinger und OBI Daniela Grieshofer gratuierten zur tadellosen Kassaführung, sodann wurde dem Kassier und dem Bereichskommando für den Rechnungsabschluss 2012 einstimmig die Entlastung erteilt. Abschließend präsentierte BM Albert Krug noch den Budgetvoranschlag 2013 und erntete großen Dank von LBDS Gerhard Pötsch für dessen „vielen geleisteten Stunden jede Woche“.

Nach Festlegung der Termine (Abschnittstage) und dem Nennen der Landesfeuerwehrtag-Deligierten präsentierte LBDS Pötsch die gewaltige

TÄTIGKEITS- UND EINSATZSTATISTIK 2012:

712 Brandeinsätze (+5%) mit 12.766 Mannstunden
2.121 Technische Einsätze (+28%) mit 58.721 Mannstunden (+195% !!!)

Während also die Anzahl an Brandeinsätzen nur leicht anstieg, explodierte geradezu der Aufwand für die Technischen Einsätze auf das 3-fache gegenüber 2011! Grund dafür waren vorwiegend die arbeitsintensiven Unwetterkatastrophen im Paltental.

In Summe arbeiteten die 5.763 Kameraden (+55) im Bezirk bei 24.732 Einsätzen/Tätigkeiten insgesamt 517.419 Mannstunden ab!

797 Sirenenalarme wurden von der Florianbesatzung ausgelöst; die automatischen Brandmeldeanlagen im Bereich lieferten 277 Fehl- und Täuschungsalarme, was einen gewaltigen Anstieg von 90% bedeutet.

756 Kameraden/innen machten 2012 vom Kursangebot der Landesfeuerwehrschule in Lebring Gebrauch.

BERICHTE DER BEREICHSBEAUFTRAGTEN

Dienststelle – BI Stefan Schröck
Medizin – LFA Dr. Josef Rampler
Atemschutz, Branddienstleistungsprüfung – ABI Franz Haberl
Funk – BI Gerhard Pehringer
Strahlenschutz – ABI Walter Schierl
Jugend – BI Christian Sotla
Grundausbildung – ABI Johann Lettner
Flugdienst – BI Ing. Josef Fritz
Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation – OBI Christoph Schlüßlmayr
EDV – OBI Gernot Hejlik
Senioren – E-ABI Heinrich Thaller
FLA-Bewerbe – OBI Diethard Perner
Atemschutzleistungsprüfung – BI Franz Tasch
Sanität – BI Heinz Peter Fixl
Erste Hilfe – LM Eva Maria Hofer
TechnischeHilfeleistungsPrüfung und Brandschutz: HBI FT Ing. Jürgen Grosleitner
Wasserdienst – BM Wolfgang Gasperl

ERNENNUNGEN FÜR FUNKTIONEN IM BFV / BEFÖRDERUNGEN

neuer Katastrophenhilfsdienst (KHD)-Kommandant: ABI Ing. Thomas Fessl
neue Sanitätsdienst-Beauftragte: LMdS Eva Maria Hofer
neuer Wasserdienst-Beauftragter: BMdF Wolfgang Gasperl
neuer Strahlenschutz-Beauftragter: BMdF Thomas Laschan

Der ehemaligen Abschnittskommandanten des Abschnittes 09/Bad Aussee wurde der Dienstgrad ABIaD Jürgen Schraml verliehen;
dem ehemaligen Funkbeauftragten und Strahlenschutzbeauftragten der Dienstgrad E-ABIdF Walter Schierl;
dem Bereichsbewerbsleiter für die ASLP der Dienstgrad BIdF Franz Tasch.

EHRUNGEN

Die Ehrungen wurden von BR Heinz Hartl verlesen und seitens LBDS Pöstch unter Patronanz von Dr. Dick, LFR Kienreich, LABg. Persch und LABg. Lackner vorgenommen.

Verdienstzeichen des LFV 3. Stufe:

HBI Andreas Eisbacher
HBI Christian Grundner
HBI Thomas Tadler

Verdienstzeichen des LFV 2. Stufe:

ABI Ing. Thomas Fessl
BM Michael Plank

Verdienstzeichen des LFV 1. Stufe:

HBI Thomas Perstling
OBI Herbert Seisenbacher

VZ des ÖBFV 3. Stufe:

ABI Werner Fischer
HBI Ing. Jürgen Bräuer
OBI Gernot Hejlik

VZ des ÖBFV 2. Stufe:

ABI Helmut Sam

Verdienstkreuz des Landes Stmk. in Bronze:

HBI Günther Baumann
HBI Josef Dorrer
OLM Klaus Marold

Verdienstkreuz des Landes Stmk. in Silber:

HBI Günter Gruber

Verdienstkreuz des Landes Stmk. in Gold:

HBI Reinhold Binder

(Beide letztgenannten sind mit den Ehrengästen am Foto anbei zu sehen / stehend)

ALLFÄLLIGES

Zu Wort meldeten sich HBI Benjamin Schachner (FF Schladming) und HBI Gerhard Ladreiter (FF Untertal-Rohrmoos), die unisono einen dringenden Appell an die Führungskräfte auf Landesebene richteten, eine Lösung für das Brandmeldeanlagenproblem raschest möglich zu erwirken, da durch die vielen Fehl- und Täuschungsalarme einerseits die Bevölkerung verunsichert werde und andererseits die Einsatzbereitschaft leide. In den letzten 10 Jahren seien von den Brandmeldeanlagenalarmen nur 1% tatsächliche Brandeinsätze resultiert. ABI Johann Lettner (AFK Schladming) äußerte sich zur Problematik: „Wir verlieren die Glaubwürdigkeit und die Einsatzbereitschaft“. LBDS Gerhard Pötsch versicherte, daß an einer Lösung seitens LFV gearbeitet werde.

Der Bereichskommandant und Landesbranddirektor Stellvertreter Gerhard Pötsch schloss den Bereichsfeuerwehrtag um 21.10 Uhr, nach einer kurzen Pause erfolgte ab 21:24 Uhr die turnusmäßige Neuwahl des Bereichskommandos unter Wahlvorsitz von LFR Johann Kienreich mit den darauffolgenden Grußworten der Ehrengäste und dem Abspielen der Steirischen Landeshymne mit Ende um 23:04 Uhr.

Quelle: BFV Liezen