FF Ohlsdorf: Pflichtbereichsübung im Lagerhaus

Die diesjährige Pflichtbereichsübung der Feuerwehren Ohlsdorf und Aurachkirchen wurde am Donnerstag, den 08. September 2011 im Lagerhaus Ohlsdorf abgehalten. Pünktlich um 19:00 Uhr gab es die Alarmierung beider Feuerwehren mit dem Alarmstichwort "Brand Gewerbe Industrie" - eine vermisste Person.

Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzmannschaft wurde sofort unter schwerem Atemschutz das alte Verkaufsgebäude des Lagerhauses Ohlsdorf betreten und nach der vermissten Person gesucht. Außen wurde derweilen mit Hilfe eines Hydroschildes und von C- Rohren eine Brandabschottung zu anderen Gebäuden errichtet. Das Löschfahrzeug der Feuerwehr Ohlsdorf verlegte eine Zubringerleitung mit Hilfe des Schlauchcontainers zu einem nahgelegenen Löschwasserbehälter. Dort übernahm Pumpe Aurachkirchen das Ansaugen des Löschwassers mit einer Tragkraftspritze.

Nach dem die vermisste Person gerettet wurde, musste der Atemschutztrupp noch kleinere Behälter mit leicht brennbaren Gefäßen aus dem Gebäude holen, um so die Gefahr eines plötzlichen weiteren Brandausbruches zu verhindern. Nach dem alle Übungspunkte erfolgreich abgearbeitet wurden konnte die Übung beendet werden. Im Anschluss wurde eine Übungsnachbesprechung durchgeführt und das neue Verkaufsgebäude des Lagerhauses Ohlsdorf besichtigt, um in einem Alarmfall die Gegebenheiten zu kennen.

Ein herzlicher Dank an das Lagerhaus Ohlsdorf Team für die Bereitstellung des Übungsobjekts und für die Verpflegung der Einsatzmannschaft im Anschluss an die Übung!

Quelle: FF Ohlsdorf