BFV Weiz: Katze von 30 Meter hohem Baum gerettet

Die Katze einer Besitzerin in Ludersdorf hatte sich anscheinend selbst überschätzt und saß seit 2 Tagen in 30 Metern Höhe auf einem Baum fest. Als wir am Einsatzort eintrafen hörten wir bereits ein Miauen aus den Baumwipfeln.

Da die Länge unserer Leitern nicht ausreichten wurden nach Absprache der Tierrettung - Aktiver Tierschutz Austria die Höhenretter der Berufsfeuerwehr Graz alarmiert. Die Höhenkletterer sind den Baum gestiegen, haben die Katze gesichert und sich gemeinsam mit der Samtpfote abgeseilt. Mit vereinten Kräften konnten wir die Samtpfote unversehrt den glücklichen Besitzern übergeben.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Beteiligten ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit bedanken!

Nach fast 3 Stunden im Tierrettungseinsatz konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Eingesetzte Kräfte:

COVID-Einsatzgruppe Tag 1 mit RLFA 2000 und MTF Ludersdorf mit fünf Einsatzkräften
Berufsfeuerwehr Graz
Tierrettung - Aktiver Tierschutz Austria

Alarmzeit: 10:07 Uhr
Einsatzende: 12:45 Uhr

Bericht: https://www.facebook.com/FFLudersdorf/posts/1988742924624214

Quelle: BFV Weiz, BI d.V. Ing. Patrick Friedl