FF St. Georgen i.A.: Suche nach Würgeschlange

Die FF St. Georgen beteiligte sich am Sonntag 6. September bei der Suche nach der ausgesetzten Abgottschlange (Boa Constrictor).

Nach dem Fund der abgestreiften Schlangenhaut am Donnerstag wurde das Gebiet am Freitag von den Kameraden abgesperrt. In Zusammenarbeit mit dem Tierschutzverein und der Tierrettung durchkämmten die Kameraden den Auwald und das Ufergebiet der Dürren Ager. Es wurden wiederum Stücke der Schlangenhaut gefunden, die Schlange konnte allerdings nicht gesichtet werden.

Laut Experten dürfte die nichtgiftige Würgeschlange einen Durchmesser von 16-18cm und eine Länge von 2,5- 3m aufweisen und könnte für Kinder gefährlich werden.

Spaziergänger sollten das Gebiet meiden und bei Sichtung der Schlange sofort die Polizeiinspektion St. Georgen im Attergau unter der Telefonnummer 059 133 4175 oder Notruf 133 verständigen.

Eingesetzte Feuerwehren: FF St. Georgen im Attergau
Mannschaftsstärke: 15 Mann
Zeitdauer: 3 Stunden

Quelle: FF St. Georgen im Attergau