BF Wien: Schwierige Bergung von Falken

In den frühen Morgenstunden wurde die Berufsfeuerwehr Wien von einem aufmerksamen Anrainer zu einem Tierrettungseinsatz in den 1. Bezirk gerufen. Zwei Turmfalken waren von der Glasbrüstung eines französischen Balkons einer Dachgeschosswohnung abgerutscht und zwischen Glasbrüstung und Türe eingeschlossen worden. Trotz angestrengter Versuche gelang es den Falken nicht mehr sich selbständig zu befreien.

Bei der Erkundung der Lage durch die Einsatzkräfte wurde festgestellt, dass sich die Eigentümer der Dachgeschosswohnung gerade im Urlaub befinden und das Aufstellen einer Leiter im Innenhof nicht möglich war. Daraufhin wurde die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr Wien nachalarmiert, welche für Einsätze in exponierten Lagen speziell ausgebildet ist. Ein Mitglied dieser Spezialeinheit seilte sich mittels Doppelseiltechnik vom Dach des Gebäudes zu den Falken ab und befreiten diese behutsam unter zu Hilfenahme eines Besens. Beide Falken konnten unverletzt aus ihrer Zwangslage befreit werden und flogen daraufhin selbstständig in die Freiheit.

Anzahl der Einsatzkräfte: 13

Quelle: MA 68 - Feuerwehr und Katastrophenschutz der Stadt Wien
www.feuerwehr.wien.at