FF Wörgl / Tirol - Öleinsatz auf der A12

Alarmierung: 20. April 2005 13:12
Fahrzeuge: KDO, SRF und Last
Besatzung: 10 Mann

Ein gelöster Randstein war die Ursache für den Öleinsatz, auf der A12, der FF-Wörgl. Der, durch die Fahrt, aufgeschleuderte Randstein klemmte sich zwischen Fahrzeugaufbau und Dieseltank eines LKW und verursachte dort ein Leck am Treibstofftank, aus welchem der Diesel auf die Fahrbahn floss.

Die alarmierte Feuerwehr Wörgl pumpte den Inhalt des Treibstofftankes (ca. 500l) um und band den, bereits ausgelaufenen, Diesel. Nach beenden der Aufräumungsarbeiten rückte die FF-Wörgl nach 1 Stunde wieder ins Gerätehaus ein.

Quelle: online eingesendet von "SOLLERER"
FF Wörgl