HFW Villach: Kleinkind aus Sitzgelegenheit befreit

Kurz nach 16:30 Uhr wurde über Notruf 122 der Einsatzzentrale Villach Stadt gemeldet, dass auf einem Spielplatz in Villach Lind ein Kleinkind bei einer Sitzgelegenheit eingeklemmt sei. Seitens der Hauptfeuerwache Villach rückten kurz nach der Alarmierung unverzüglich 3 Fahrzeuge aus.

Am Einsatzort konnte festgestellt werden, dass ein 7 jähriger Junge mit dem rechten Bein in einem Spalt zwischen Rahmen und Dach einer Sitzgelegenheit feststeckte, berichtet Einsatzleiter OBI Martin Regenfelder von der Hauptfeuerwache Villach.

Zuerst wurde versucht mittels einem Gleitmittel aus dem Notfallkoffer des Roten Kreuzes das Kind zu befreien, dies reichte jedoch nicht aus das Bein herauszubekommen. Mittels schwerem Rettungsspreizer aus dem Bergefahrzeug wurde die Rohrkonstruktion auseinander gedrückt, nun konnte das tapfere Kind rasch aus der misslichen Lage befreit werden, so Regenfelder weiter.

Der junge Patient wurde dem Notarzt zur weiteren Untersuchung übergeben und anschließend zur weiteren Abklärung ins LKH Villach verbracht. Der Unfallort wurde abgesperrt und die zuständigen Stellen verständigt.

Nach rund 30 Minuten konnten die 10 Mann der Hauptfeuerwache Villach, welche mit der Polizei Landskron im Einsatz standen, wieder einrücken.

Quelle: ÖA Team HFW Villach

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!