FF AndorfHilflose Person bei schwieriger Türöffnung gerettet

FF Andorf: Hilflose Person bei schwieriger Türöffnung gerettet

Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr St. Willibald wurde die Freiwillige Feuerwehr Andorf am Vormittag des 08. Januar von der Polizei nach St. Willibald zu einer Türöffnung gerufen. Die Nachbarn wurden durch Hilferufe aus dem Haus des Geschädigten auf dessen missliche Lage aufmerksam und verständigten daraufhin den Rettungsdienst sowie die Polizei.

Bei Ankunft der Feuerwehren am Einsatzort stellte sich heraus, dass die anstehende Türöffnung keineswegs Routine werden wird. Der betroffene Mann hatte sein Haus derartig verbarrikadiert, dass die Feuerwehr teilweise mit roher Gewalt durch drei Türen musste.

Bei der Haupteingangstür musste der Hauptzylinder des Schlosses gezogen werden, danach musste eine Glastür eingeschlagen und zum Schluss noch eine weitere Tür, die zusätzlich mit einem Holzbalken verriegelt war, aufgebrochen werden, um zu dem Patienten zu kommen. Der routinierte Einsatz des Türöffnungssets durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Andorf ermöglichte es jedoch, auch diese Barrikaden in relativ kurzer Zeit zu überwinden.

Nachdem zu dem Patienten vorgedrungen werden konnte, wurde dieser an den Rettungsdienst übergeben und in das Spital gebracht. Die Florianis konnten den Einsatz nach ca. 2 Stunden beenden und wieder einrücken.

Quelle: FF Andorf