BFV Deutschlandsberg: PKW Überschlag auf der L619

Ein PKW überschlug sich auf der L619 in Deutschlandsberg. Die Feuerwehr barg das Fahrzeug und band Betriebsmittel. Glücklicherweise gab es keine Verletzten.

Am Abend des 14. August 2019 wurde die Feuerwehr Deutschlandsberg zu einem Verkehrsunfall auf der L619 – Weinebene Landesstraße alarmiert. Laut Alarmierung hatte sich ein PKW überschlagen. Umgehend rückten die Kameraden mit 3 Fahrzeugen zur Unfallstelle aus. Das Rote Kreuz befand sich bereits an der Unfallstelle, musste aber glücklicherweise niemanden versorgen. Der Lenker konnte das Fahrzeug ohne Verletzungen verlassen.

Die Aufgabe der Feuerwehr Deutschlandsberg war es das Fahrzeug von der Fahrbahn zu entfernen. Mittels SRF (Schweres Rüstfahrzeug) wurde das defekte Fahrzeug auf die Reifen gestellt und anschließend gesichert abgestellt. Abschließend wurden noch geringe Mengen von ausgelaufenem Öl gebunden sowie Fahrzeugteile von der Fahrbahn entfernt und die Straße gereinigt.

Nach rund 30 Minuten konnte der Einsatz beendet werden und die Kameraden wieder ins Rüsthaus einrücken.

Im Einsatz standen:

Feuerwehr Deutschlandsberg: SRF, ÖF & MZF mit 6 Mann
Polizei mit 2 Fahrzeugen und 5 Mann
Rotes Kreuz mit 1 Fahrzeug und 2 Mann

Quelle: BFVDL, LM d.V. Hannes Mörth (Pressebeauftragter Abschnitt 1)

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!