BFV Deutschlandsberg: Schwerer Motorradunfall auf der B69…

… in Soboth fordert erneut Todesopfer

Nachdem erst drei Wochen zuvor bei einer Kollision zweier Motorräder auf der B69 in Soboth (Marktgemeinde Eibiswald) beide Fahrer ums Leben kamen, forderte ein Unfall zwischen einem PKW und drei Motorrädern am 30.06. nur wenige Kilometer entfernt erneut ein Todesopfer.

Um 08.41 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Soboth und St. Oswald ob Eibiswald zum Fahrzeugbrand alarmiert. Drei Motorräder waren mit einem PKW kollidiert, wobei die Unfallfahrzeuge auch diesmal in Flammen aufgingen. Feuerwehr und Rettung trafen zeitgleich am Einsatzort ein, ein First Responder befand sich bereits vor Ort und kümmerte sich um die Verletzten. Ebenso wurden der Rettungshubschrauber sowie der Notarzt aus Deutschlandsberg an die Einsatzstelle entsandt.

Während die Rettungskräfte die Verletzten versorgten, löschten die 15 Feuerwehrleute, die sich mit vier Fahrzeugen am Einsatzort befanden, den Brand der Unfallfahrzeuge. Ein Motorrad steckte regelrecht im PKW, ein Weiteres lag daneben, das dritte Motorrad befand sich etwas abseits im Wald. Während der Fahrer des PKW und ein Motorradfahrer äußerlich unverletzt schienen, wurde ein Motorradfahrer unbestimmten Grades verletzt, für den Dritten kam leider jede Hilfe zu spät. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen!

Quelle: BFV Deutschlandsberg, HBI Dipl.-Ing. (FH) Hans Jürgen Ferlitsch

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!