FF AndorfVerkehrsunfall in Andorf

FF Andorf: Verkehrsunfall in Andorf

Zu einem etwas anderen Verkehrsunfall kam es in Andorf am Nachmittag des gestrigen Donnerstages. Eine Andorferin, die gerade ihre Hausärztin im Ortsbereich Spitzgarten besuchen wollte, stellte ihr Auto vor der Ordination auf dem stark abschüssigen Gelände ab und vergaß dabei vermutlich die Handbremse anzuziehen.

Als sie den Kofferraum ihres Kleinwagens schloss, machte sich der Wagen selbstständig und rollte ca. 400m ungebremst von der Friedhofstraße, vorbei an Bäumen und Verkehrsschilder, über die Straßenbegrenzungen, bis in die Konrad-Meindl-Straße und kollidierte am Ende der Geisterfahrt mit einer Betonmauer.

Glück im Unglück war, dass dabei keine Person zu Schaden kam, da diese Bereiche doch relativ stark frequentiert sind. Die Aufgabe der Feuerwehr Andorf bestand darin, die Unfallstelle abzusichern, ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten zu binden und die Straße wieder befahrbar zu machen. Nach ca. 1,5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

Quelle: FF Andorf