BFVDL: Mopedauto beinahe mit Zug kollidiert

Am Mittwoch den 7. März 2018 wurden die Feuerwehren Freidorf, Frauental und Groß St. Florian um 12:28 Uhr per Sirenenalarm mit der Meldung Mopedauto gegen Zug alarmiert. Der Lenker des Mopedautos wollte im Gemeindegebiet Frauental in der Florianistraße einen unbeschrankten Bahnübergang überqueren. Dabei durfte er den herannahenden Triebwagen der Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH (GKB) übersehen haben.

Daraufhin wurde vom Lokführer sofort ein Zugsignal abgegeben worauf hin der Fahrer des Mopedautos erschrak und von der Straße abkam und im Straßengraben zum Stillstand kam. Glücklicherweise kam es zu keiner Kollision zwischen dem Fahrzeug und dem Triebwerk.

Seitens der Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesichert, das Fahrzeug durch die FF Groß St. Florian mittels Kran geborgen. Der Lenker des Fahrzeuges wurde zu weiteren Untersuchung in das LKH Deutschlandsberg gebracht.

Eingesetzte Einsatzkräfe:

FF Freidorf: HLF 2 mit 6 Mann
FF Frauental: TLF, LKW-A mit 7 Mann
FF Groß St. Florian: LFB, LKW-Kran mit 8 Mann
Polizei: 2 Mann
Rettung: 3 Mann
Mitarbeiter der Graz-Köflacher Bahn und Busbetrieb GmbH (GKB)

Quelle: BFVDL, OBI Martin Godl

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!