Fahrzeugbergung Groß Gößgraben

Am 01. Februar 2018 um 17:58 Uhr alarmierte die Bereichsfunkleitzentrale Florian Leoben die Freiwilligen Feuerwehren Leoben-Stadt und Leoben-Göß mit dem Alarmstichwort „T03-VU-Berg.-Öl“ zu einer Fahrzeugbergung in den Groß-Gößgraben.

Innerhalb kürzester Zeit rückten die beiden Feuerwehren zu diesem Einsatz aus. Ein Fahrzeug rutschte aus unbekannter Ursache von der Straße und kam auf der Seite im Bach zum Liegen. Von den Einsatzkräften wurde die Einsatzstelle abgesichert und ausgeleuchtet, und das Fahrzeug mittels SRF (schweres Rüstfahrzeug) geborgen. Nach Abschluss aller notwendigen Arbeiten rückten die Feuerwehren um 19:48 Uhr wieder in die Feuerwehrhäuser ein.

Bis zu diesem Zeitpunkt wurden in dieser Woche bereits 7 Einsätze abgewickelt: 2x „T01 technische Hilfeleistung“, 1x „T02 Türöffnung“, „1x B06 Auslösen automatische Brandmeldeanlage“, 2x Brandsicherheitswache und 1x „T03-VU-Berg.-Öl“; Bei diesem Verkehrsunfall kollidierten zwei Fahrzeuge am 29.01.2018 im Bereich Kreuzung Lorberaustraße B115a, die Einsatzstelle wurde abgesichert, ein Fahrzeug aufgestellt, und die Fahrbahn für den Verkehr wieder freigemacht.

Eingesetzte Kräfte:
FF Leoben-Stadt, FF Leoben-Göß
Polizei

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!