HFW Villach/KKEine Person musste mittels hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Wrack geschnitten werden.

Schwerer Verkehrsunfall Tauernautobahn A10 Villach Land

Gemeinsam mit Feuerwehren aus dem angrenzenden Bezirk Villach Land sowie aus dem Bezirk Spittal wurde die Hauptfeuerwache Villach zu einem schweren Verkehrsunfall auf die A10 Tauernautobahn alarmiert.
Der Unfall welcher ursprünglich vor dem Oswaldibergtunnel gemeldet war, ereignete sich tatsächlich zwischen den Raststation Feistritz und dem Kroislerwandtunnel in Fahrtrichtung Villach.

Da sich die Unfallstelle auf mehrere hunderte Meter erstreckte und mehrere Fahrzeuge beteiligt waren, wurden zwei Einsatzabschnitte seitens der Feuerwehr gebildet.

Eine Person musste mittels hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Wrack geschnitten werden.
Laut ersten Informationen wurden 9 Personen unbestimmten Grades verletzt.
Trotz aller Bemühungen verstarb eine Person noch an der Unfallstelle.

Die Gesamteinsatzleitung oblag BR Petschar Kurt von der FF Töplitsch.

Quelle: ÖA Team HFW Villach