FF Bad Ischl: Fahrzeugbergung auf der B145

Einsatz für die FF Mitterweissenbach

Am Freitag den 15.09.2017 wurden die Kameraden der FF Mitterweissenbach zu einer Fahrzeugbergung auf der B145 alarmiert. Ein Fahrzeuglenker stürzte mit seinem PKW aus unbekannter Ursache in eine Baugrube einer Brückenbaustelle auf der B145 in Mitterweissenbach.

Der Lenker konnte sein havariertes Fahrzeug Gott sei Dank unverletzt und aus eigener Kraft verlassen. Trotzdem wurde der Mann von Sanitätern des Roten Kreuzes zur Untersuchung ins Spital gebracht.

Die Feuerwehrkameraden sicherten nach ihrer Ankunft die Unfallstelle ab und begannen unverzüglich mit den Bergungsmaßnahmen. Da der PKW aber an zwei Stellen auf dem Fundament der Brücke aufgesessen war, konnte der Wagen nicht ohne weiteres einfach zurück auf die Straße gezogen werden. Um weitere Beschädigungen zu vermeiden wurde zur Bergung das SRF der FF Bad Ischl nachalarmiert. Nach Ankunft des nachalarmierten Einsatzfahrzeuges wurde der Unfallwagen mit dem Kran des SRF aus der Grube gehoben. Daraufhin konnte das Fahrzeug an ein Abschleppunternehmen übergeben werden.

Die Baustelle wurde nach der Bergung von den Kameraden der Feuerwehr wieder abgesichert. Die B145 war für die Dauer der Arbeiten nur erschwert passierbar.

Die FF Mitterweissenbach und die FF Bad Ischl waren mit insgesamt 13 Mann und zwei Einsatzfahrzeugen im Einsatz. Weiters waren zwei Streifen der Polizeiinspektion Bad Ischl und ein Einsatzwagen sowie das Notarzteinsatzfahrzeug vom Roten Kreuz Vorort.

Quelle: FF Bad Ischl