BF Wien: Auffahrunfall auf der S1

Gegen 07.45 Uhr war es im Tunnel Rustenfeld auf der Wiener Außenring Schnellstrasse S1 Fahrtrichtung Vösendorf im Baustellenbereich zu einem Auffahrunfall zwischen drei Lkws und einem Pkw gekommen. Dabei wurde der Fahrer des dritten Lkws in seiner Fahrerkabine eingeklemmt.

Der Fahrer des Lkws wurde von den Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr Wien durch Entfernen der Fahrertür mittels hydraulischen Rettungsgeräten befreit. Der verletzte Fahrer wurde noch an der Einsatzstelle vom Rettungsdienst erstversorgt und anschließend mit dem Wiener Rettungshubschrauber ins Spital geflogen. Bei diesem Unfall wurden neben dem Lkw-Fahrer keine weiteren Personen verletzt.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei konnte die Feuerwehr mit der technischen Bergung beginnen. Diese gestaltete sich aufgrund der schweren Beschädigungen an den Fahrzeugen sehr schwierig. Zuerst mussten die Lkws voneinander getrennt und anschließend transportfähig gemacht werden. Um einen möglichst raschen Abtransport der Fahrzeuge zu gewährleisten, setzte die Berufsfeuerwehr Wien zwei Abschleppfahrzeuge für Lkws und ein Abschleppfahrzeug für Pkws ein.

Nach Abschluss der Bergungs- und Reinigungsarbeiten konnte die Fahrbahn gegen 10:30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Quelle: MA 68 – Feuerwehr und Katastrophenschutz der Stadt Wien
www.feuerwehr.wien.at

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!