FF Ohlsdorf: Wohnhausanlagen von Starkregen überflutet

Ein starkes Unwetter am Abend des 4. Juli 2010 sorgte für einen Großeinsatz der Ohlsdorfer Feuerwehren. Drei Wohnhausanlagen, eine Tiefgarage und ein Privathaus wurden in der Ortschaft Oberthalham am späten Sonntagabend von einem enormen Unwetter überflutet. Dieses Unwetter sorgte im ganzen Salzkammergut für mehrere Einsätze.

Die Alarmierung der Ohlsdorfer Feuerwehren erfolgte um 20:15 Uhr durch die Oö. Landeswarnzentrale. Am Einsatzort kam im wahrsten Sinne des Wortes den Einsatzkräften das Wasser entgegen. Innerhalb von einer Minute stieg das Wasser um rund 40 Zentimeter an und überflutete bereits Vorgärten, Parkplätze und Kellerschächte.

Die Bewohner sorgten noch selbstständig für einen Hochwasserschutz mit Sandsäcken, welche vom letzten Einsatz vor ein paar Wochen dort gelagert wurden. Mit Hilfe mehrere Tauchpumpen sowie zweier Tragkraftspritzen wurde das Wasser abgepumpt und in Felder abgeleitet. Alle Kanalschächte wurden damit das Wasser abfließen konnte.

Für die Keller und Tiefgaragen der betroffenen Häuser waren die Bemühungen der Einsatzkräfte teilweise zu spät. Es floss mehr Wasser zu als weggepumpt werden konnte und drang dadurch in das Innere der Gebäude.

Nach rund 25 Minuten beruhigte sich die Wetterlage zugunsten der Einsatzkräfte und erste Erfolge waren sichtbar. Nachdem außen die Schächte und innen die Keller ausgepumpt waren, wurden mit Hilfe mehrerer Nasssauger das restliche Wasser und der Schlamm entfernt. Auch die Gemeinde Ohlsdorf unterstütze die Einsatzkräfte mit einem Traktor, welcher den Schlamm wegschob.

Nach rund vier Stunden konnten die Einsatzkräfte völlig durchnässt in das Gerätehaus einrücken und die Gerätschaften reinigen.

Im Einsatz standen:

FF Ohlsdorf, 30 Mann, 4 Fzg. (KDO, MTF, LFB-A2, RLF-A 2000)
FF Aurachkirchen, 13 Mann, 2 Fzg. (KLF-A, TLF-A 2000)
Bgm. Christine Eisner

Quelle: FF Ohlsdorf
http://www.ff-aurachkirchen.at/