BFKDO Hollabrunn: Dammbruch - Mold vor Flut geschützt

"Innerhalb von einer halben Stunden stand Mold unter Wasser", so ein Kamerad aus der schwer getroffen Ortschaft. Am 4.7.2009 wurde deshalb die KHD-Bereitschaft des Bezirkes Hollabrunn alarmiert. Um 13 Uhr setzte sich der Konvoi, bestehend aus 74 Feuerwehrmitgliedern und 18 Fahrzeugen in Bewegung.

Laut Wetterbericht sollte noch am gleichen Abend ein schweres Gewitter im Großraum Horn nieder gehen. Der Damm wurde zwar bereits von den Molder Kameraden provisorisch gesichert, allerdings war der Wall derart aufgeweicht, das er vermutlich nicht nochmal einem Hochwasser Stand gehalten hätte. Von unseren Kräften wurde deshalb der Damm auf einer Länge von etwa 300 m gesichert und verstärkt. Dazu wurden Unmengen von Dichtmaterial mit schwerem Gerät verbaut und zusätzlich noch Sandsäcke zur Sicherung aufgebracht. Einsatzende war um 22.30 Uhr.

Der Horner Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Loidolt zeigte sich genauso begeistert wie der Bereitschaftskommandant-Stellvertreter Alfred Schönhofer: "Ich danke Euch für die hervorragende Arbeit und dafür, dass ihr einen Tag eures Wochenendes für die Molder Bevölkerung geopfert habt."

Quelle: BFKDO Hollabrunn