Flachdächer mussten von Schnee befreit werden

Angesichts der prognostizierten Schneefälle muss, entsprechend eines Auftrages der Bezirkshauptmannschaft Liezen, der Schnee von den Dächern sämtlicher Einrichtungen des Sozialhilfeverbandes im Bezirk entfernt werden. Zur Schneefreimachung der ca. 1500 m² großen Dachfläche des Gröbminger Pflegeheimes werden um 12.32 Uhr die Feuerwehr Gröbming und die FF Gröbming-Winkl alarmiert. Nach Abfrage des Einsatzbefehls rücken TLFA, LFB-A und MTF-A GRÖBMING zur Alarmadresse aus.

Erst nach Herstellung einer Absturzsicherung durch einen Kran eines hiesigen Unternehmens, wird gemeinsam mit der Besatzung des KLF-A GRÖBMING-WINKL mit dem Abschaufeln des Flachdaches begonnen. Durch den gleichzeitigen Einsatz von drei Schneefräsen wird die Räumung erheblich beschleunigt, nach knapp vier Stunden sind die Arbeiten abgeschlossen. Kurz darauf geht in der Bezirksfeuerwehrzentrale Liezen ein weiterer Notruf aus dem Raum Gröbming ein, in der Decke der Post-Zustellbasis wurden Risse festgestellt. Daraufhin gehen alle eingesetzten Kräfte zur neuen Alarmadresse ab.

Bei der Erkundung wird neben den angezeigten Rissen auch eine teilweise Durchwölbung der Decke festgestellt. Laut beigezogenem Statiker wurde das Gebäude zwar beschädigt, es besteht jedoch keine Einsturzgefahr. Als Sofortmaßnahme wird das Abschaufeln des ca. 500 m² großen Flachdaches angeordnet, dabei werden die Einsatzkräfte von zwei Kranen mit Zweischalengreifer unterstützt. Nach weiteren 5 Stunden (!) wird auch dieser Einsatzauftrag erfüllt, die Feuerwehr Gröbming kann wieder ins Rüsthaus einrücken und meldet sich nach Herstellung der Einsatzbereitschaft um 22.00 Uhr zurück.

Quelle: online eingesendet von "ffgb"
https://www.feuerwehr-groebming.at