Verkehrsunfall zwischen LKW und PKW endet tödlich

Auf der Öblarnerstraße (L 734) im Kreuzungsbereich der Ortseinfahrt Öblarn-West übersieht ein PKW-Lenker beim Ausbiegen einen herannahenden Holztransporter, er wird beim Zusammenstoß in seinem PKW eingeklemmt und schwer verletzt. Um 12.19 Uhr alarmiert die Bezirksfeuerwehrzentrale Liezen die Feuerwehr Gröbming und die FF Öblarn über Sirene zur Menschenrettung. Binnen weniger Minuten rücken LFB-A und MTF-A GRÖBMING zur Alarmadresse aus.

Vor Ort ist bereits die Polizei anwesend und mit dem Absichern der Unfallstelle beschäftigt. Nach Rücksprache mit dem Feuerwehrarzt aus Öblarn - beim Verletzen sind keine Vitalfunktionen feststellbar - wird eine "Crashrettung" mittels hydraulischem Rettungssatz begonnen. Gemeinsam mit den inzwischen eingetroffenen Kräften der FF Öblarn werden parallel dazu ein dreifacher Brandschutz aufgebaut und diverse Sicherungsarbeiten durchgeführt. Trotz der raschen Befreiung aus dem Fahrzeugwrack und aller Bemühungen des Notarztteams verstirbt der Mann noch an der Unfallstelle, der Lenker des Schwerfahrzeuges erleidet einen Schock und wird vom Rettungsdienst vor Ort betreut.

Zur Unterstützung des Abschleppunternehmens wird die Einsatzstelle an die FF Öblarn übergeben. Die Feuerwehr Gröbming kann wieder ins Rüsthaus einrücken und meldet sich nach Herstellung der Einsatzbereitschaft um 13.30 Uhr zurück.

Quelle: online eingesendet von "ffgb"
https://www.feuerwehr-groebming.at