FW Ried: LKW Bergung in Waldzell

Am Freitag, 20. Mai 2005, um 16.20 Uhr, geriet ein Sattelzug einer Transportfirma aus Haag a.H. bei einem Ausweichmanöver in einem Waldstück auf der Redleitner Landesstrasse im Gemeindegebiet von Waldzell zu weit auf das Bankett, das sofort nachgab, und stürzte seitlich um. Der Sattelzug war mit 14 Kubikmeter Schotter beladen.

Waldbäume verhinderten, dass der Sattelzug gänzlich über die steile Böschung mehrere Meter abstürzen konnte. Der Lenker des Sattelzuges blieb bei dem Absturz unverletzt.

Eine vorerst verständigte Privatfirma konnte den Sattelzug nicht alleine bergen, weshalb das Kranfahrzeug der FF Ried angefordert wurde.

Vom Tank des Sattelzuges liefen mittlerweile ca. 200 Liter Dieseltreibstoff aus. Die ebenfalls eingesetzte Feuerwehr Waldzell war deshalb mit der Beseitigung der Umweltgefahr beschäftigt.

Mit den beiden eingesetzten Kranfahrzeugen gelang es den Sattelzug zuerst aufzurichten und anschließend wieder auf die Fahrbahn zu heben.

Zu betonen ist die gute Zusammenarbeit zwischen den beiden Privatfirmen (LKW Besitzer und Kranfirma) sowie den eingesetzten Feuerwehren.

Einsatzende für die FF Ried war um 22.00 Uhr.
Eingesetzte Mannschaft und Gerät: 5 Mann, Kran, Last 1, KDO 1.

Quelle: FW Ried

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!