BFV Graz-Umgebung: Mehrere Unfälle auf der A2

Am Dienstag, dem 17. Mai 2005 gegen 15.30 Uhr kam es auf der A2 kurz vor dem Knoten Graz-West zu einem Auffahrunfall mit einem Tankwagen und einem VW Transporter. Aufgrund dessen war die erste Fahrspur blockiert. Die Autobahngendarmerie hatte gerade die Unfallaufnahme abgeschlossen als es zu einem weiteren Auffahrunfall im hinteren Stauende kam.

Daraufhin wurde die Freiwillige Feuerwehr Feldkirchen über die BWZ Florian Graz-Umgebung alarmiert. Die FF Feldkirchen rückte um 16.16 Uhr unter Einatzleiter BM Binder Johann laut Ausrückeordnung mit KDO, RLF, MTF, und ULF sowie 14 Mann zur Unfallstelle aus.

Kurz bevor das KDO die Unfallstelle erreichte ereignete sich Auffahrunfall Nr. 3 - ein LKW fuhr auf einen PKW auf. Erste Maßnahmen am Unfallort war das Absichern der Unfallstelle und Befreien der verletzten Person aus dem am Dach liegendem Auto. Die verletzte Person konnte mit Kopfverletzungen der Rettung bzw. dem Notarzt übergeben werden.

Nach Aufbau des Brandschutzes mussten wir den ausgelaufen Benzin und das Motoröl binden. Noch während die Autobahngendarmerie den Unfall aufnahm ereignete sich der vierte Unfall. Ein LKW kollidierte mit einem PKW am Pannenstreifen.

Nach der Bergung und Reinigung der Fahrbahn konnten wir um 17.30 Uhr ins Rüsthaus einrücken.

Eingesetzt waren: FF Feldkirchen mit 4 Fahrzeugen und 14 Mann
Autobahngendarmerie: 3 Fahrzeuge
Zivilstreife: 1 Fahrzeug Autobahnmeisterei: 2 Fahrzeuge
Rotes Kreuz : 2 Fahrzeuge
Bericht: LM Finster Martin
Fotos: FF-Feldkirchen

Quelle: BFV Graz-Umgebung