FF Traiskirchen: PKW Bergung Südautobahn

Am 2. Dezember 2004 wurde die Feuerwehr Traiskirchen um 05:29 Uhr zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Rüst und Tank Traiskirchen rückte mit 11 Mann zum Einsatzort, die Südautobahn Richtung Wien, aus. Rund 2500 Meter vor der Raststation Guntramsdorf war ein PKW in die Leitschiene beim Pannenstreifen gefahren und blieb dort schwer beschädigt stecken.

Der Fahrer war unverletzt. Nach dem Abklemmen der Batterie wurde das Fahrzeug mittels Schwerem Rüstfahrzeug unter der Leitschiene hervorgezogen und die Fahrbahn von Schmutz und Wrackteilen gesäubert. Danach wurde das Fahrzeug auf Anordnung der Gendarmerie auf den Parkplatz der Raststation verbracht und dort abgestellt.

Nach knapp 45 Minuten konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

Quelle: FF Traiskirchen