HFW Bad Ischl: Jahresbericht 2020 der Feuerwache Sulzbach

Das Jahr 2020 war auch für die Feuerwache Sulzbach nicht gerade einfach. Wie in allen Bereichen muss auch im Feuerwehrwesen alles mit sehr großen Einschränkungen und mit Bedacht auf Hygienevorschriften, Abstandsregeln und Maskenpflicht abgewickelt werden. Besonders der monatelange Totalstillstand bei den Übungsabenden war eine besondere Herausforderung.

Dabei hatte das Jahr 2020 noch sehr gut begonnen und die Feuerwache Sulzbach konnte den traditionellen Glöcklerlauf durchführen. Leider gingen die Wünsche der Glöckler an die Sulzbacher Bevölkerung für das Jahr 2020 nicht in Erfüllung. Es sollte bis heute der letzte gemütliche und gesellige Abend sein.

Wegen der Corona- Schutzmaßnahmen konnte auch die, immer im März stattfindende, Jahreshauptversammlung der Feuerwache nicht abgehalten werden. Und so mussten auch anstehende Ehrungen und Beförderungen bis auf weiteres verschoben werden.

Trotz des Lockdown und aller Beschränkungen musste die Feuerwache Sulzbach auch einige Einsätze im Jahr 2020 bewältigen, was sich auf Grund der Bestimmungen als gar nicht so leicht herausstellte. Auch die mangelnde Routine aufgrund er abgesagten Übungsabende machte sich da und dort bemerkbar. Die Einsätze reichten von Brandeinsatz bis Ölspuren und von Lift- oder Türöffnungen bis zu Freimachen von Verkehrswegen. Insgesamt waren 84 Mann der Feuerwache Sulzbach bei den Einsätzen 2020 ausgerückt und waren über 110 Stunden im Einsatz. Alle Einsätze konnten ohne Verletzungen oder sonstige Schäden abgeschlossen werden.

Durch die Übungsabende Anfang 2020 und kurzzeitig im Sommer wurden mehr als 120 Stunden an Weiterbildung absolviert. Derzeit finden Übungen nur in Kleingruppen statt um die Schlagkraft der Feuerwache Sulzbach aufrecht zu halten. Auch sind trotz COVID 19 Maßnahmen organisatorische Tätigkeiten und Instandhaltungsarbeiten bei Fahrzeug und Gerätschaften unumgänglich und wurden im nötigen Ausmaß durch die Kameraden erledigt.

Auch die Jugendarbeit konnte - wenn auch mit Einschränkungen - im Jahr 2020 durchgeführt werden und es wurden bei 21 Übungsabenden insgesamt fast 100 Stunden aufgewendet.

Leider konnte auch das traditionelle Sulzbacher Straßenfest nicht stattfinden, welches für die finanzielle Situation der Feuerwache Sulzbach von großer Bedeutung ist. Aufgrund dessen wurden derzeit nicht notwendige Anschaffungen noch nicht getätigt und nur die für den derzeitigen Feuerwehrbetrieb nötigen Aufwendungen erledigt z.B. Umstellung auf den digitalen Funk. Auch im Jahr 2021 wird es kein Sulzbacher Straßenfest geben, und so ruhen die Hoffnungen auf Juni 2022.

Das Kommando der Feuerwache Sulzbach bedankt sich auf diesem Weg bei der Hauptfeuerwache, der Stadtgemeinde und ganz besonders bei allen Kameraden für die gute Zusammenarbeit trotz der momentanen Situation und ersucht auch weiterhin auf gute Kameradschaft.

Die Feuerwache Sulzbach hofft, dass sich die Situation in der nächsten Zeit normalisiert und man schon bald wieder zu einem normalen Feuerwehrbetrieb zurückkehren kann.

Quelle: HFW Bad Ischl