BF Wien: Verkehrsunfall mit Schwerverletztem

Ein Klein-Lkw prallt auf der S1 in eine stehende Kolonne. Der Fahrer wird eingeklemmt und schwer verletzt. Die Berufsfeuerwehr Wien muss den Verletzten mit hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Fahrzeug befreien.

Der Lenker des Klein-Lkw prallte offenbar mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Lkw-Anhänger, der am Ende einer Kolonne auf der S1 Richtung Süßenbrunn anhalten musste. Bei dem Aufprall wurde der Klein-Lkw stark deformiert, der Lenker eingeklemmt und schwer verletzt.

Die alarmierten Feuerwehrleute begannen sofort, den Schwerverletzten mit hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Fahrzeugwrack zu befreien, gleichzeitig wurde vorsorglich ein Brandschutz aufgebaut. Der Verletzte wurde von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch
versorgt und mit dem Wiener Rettungshubschrauber in ein Spital geflogen.

Die S1 war während der Bergungsarbeiten in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Der zerstörte Klein-Lkw wurde gesichert abgestellt, der Lkw-Anhänger konnte so weit fahrfähig gemacht werden, dass er aus eigener Kraft bis zur nächsten Werkstatt fahren konnte.

Ausgerückt: 08:30 Uhr, Einsatz beendet: 11:30 Uhr
Anzahl der Einsatzkräfte: 17, Einsatzfahrzeuge: 4

Quelle: Stadt Wien – Feuerwehr und Katastrophenschutz
www.feuerwehr.wien.at

Zum Seitenanfang