FF Ebenfurth: Kellerbrand in Wohnhausanlage

Brennendes Leuchtmittel im Keller

Zu einem Kellerbrand ungenauen Ausmaßes wurden die Feuerwehren aus Ebenfurth, Haschendorf und Pottendorf zur Mittagszeit des 20. August alarmiert.

Bei der Erkundung des Einsatzleiters konnte dann rasch Entwarnung gegeben werden, eine brennendes Leuchtmittel war für die Verrauchung des Kellers verantwortlich. Der Kleinbrand wurde mittels CO2 Löscher abgelöscht und die Räumlichkeiten belüftet. Es standen drei Feuerwehren mit 9 Fahrzeugen sowie die Polizei für knapp eine Stunde im Einsatz.

Quelle: FF Ebenfurth