FF Pettendorf: Fahrzeugbergung auf einem Feldweg

Am Donnerstag den 20. August wurden die Feuerwehren Pettendorf und Gaisruck um 17:17 Uhr durch die Bereichsalarmzentrale Stockerau zu einer Fahrzeugbergung auf einen Feldweg zwischen Pettendorf und Gaisruck alarmiert.

Da gerade die Tullner Bundesstraße B19 zwischen Pettendorf und Gaisruck wegen einer Baustelle gesperrt ist versuchte ein Pkw Lenker mit seinem Fahrzeug über einen Feldweg neben der B19 die Baustelle zu umfahren. Dabei rutschte das Fahrzeug soweit an die Böschungskante, so dass eine Weiterfahrt nicht mehr möglich war.

Da sich eine Bergung mit dem Hilfeleistungsfahrzeug als sehr schwierig herausstellte wurde ein Bagger von einer ortsansässigen Firma zum Einsatzort gerufen. Mit diesem wurde das Fahrzeug auf befestigten Untergrund gezogen.

Die FF Pettendorf und FF Gaisruck standen mit 3 Fahrzeugen und 27 Mitglieder im Einsatz.

Quelle: FF Pettendorf