BFK Waidhofen/Thaya: Schuppenbrand rasch gelöscht

In Wiesmaden (Gemeinde Gastern) standen Samstagnacht 50 Feuerwehrleute bei einem Schuppenbrand im Einsatz. Eine Nachbarin bemerkte die Flammen und verständigte die Einsatzkräfte. Diese brachten den Brand rasch unter Kontrolle.

Kurz nach 2 Uhr Früh sah eine Nachbarin Flammen aus dem Komposthaufen neben dem Schuppen schlagen und verständigte die Feuerwehr sowie weitere Nachbarn. Diese versuchten mit einem Handfeuerlöscher die Brandausbreitung in Schach zu halten, doch das Feuer griff auf den Dachstuhl des Schuppens über.

Die Landeswarnzentrale alarmierte gemäß Alarmplan „B3 Scheunen/Schuppenbrand“ zehn Feuerwehren. Beim Eintreffen der ersten Löschmannschaften stellte sich heraus, dass es sich um ein ehemaliges Kühlhaus handelt und ein kleiner Bereich des Dachstuhls in Flammen stand. Mit zwei Hochdruckrohren konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden. Ein Teil der alarmierten Feuerwehren konnte die Anfahrt abbrechen und wieder einrücken. Die Feuerwehrleute kontrollierten anschließend mit einer Wärmebildkamera die Brandbereiche auf mögliche Glutnester.

Nach rund 1,5 Stunden konnten die 50 eingesetzten Mitglieder den Einsatz beenden. Die Brandursache wird von der Polizei ermittelt.

Quelle: BFK Waidhofen a.d.Thaya, Stefan Mayer