HFW Villach: Balkonbrand in Innenstadt verhindert

Kurz nach 17:00 Uhr meldete die Polizei Wachs auf einem Gehsteig in der Villacher Innenstadt und ersuchte die Feuerwehr um dessen Beseitigung. Am Einsatzort konnte durch die ersten Kräfte bei ihrer Erkundung festgestellt werden, dass das Wachs von einem Balkon im 6. Stock eines Mehrparteienhauses tropfte. Zur genaueren Nachschau wurden die Drehleiter und ein weiters Tanklöschfahrzeug angefordert.

Über die Drehleiter konnte rasch die Ursache festgestellt werden. Am Balkongeländer war eine Grabkerze vollständig abgebrannt und dadurch tropfte das heiße Wachs auf den darunter liegenden Gehsteig, berichtet Einsatzleiter Oberbrandmeister Scharf Alexander von der Hauptfeuerwache Villach.

Die Flammen sowie die restlichen Kerzen wurden sofort ausgelöscht und der Balkonbereich kontrolliert und das Wachs entfernt. In der Zwischenzeit kam die Mieterin nach Hause und war sichtlich über den Feuerwehreinsatz überrascht.

Durch aufmerksame Passanten, die das Wachs bemerkt hatten, und durch den raschen Einsatz der Feuerwehr konnte ein möglicher Balkonbrand verhindert werden.

Für die Dauer des Einsatzes musste der Verkehr durch die Polizei umgeleitet bzw. kurzzeitig angehalten werden.

In diesem Zusammenhang möchte die die Hauptfeuerwache Villach gerade wieder in der nun beginnenden besinnlichen Zeit vor Weihnachten, auf die Gefahr von unbeaufsichtigten offenen Licht und Feuer hinweisen, so Scharf Alexander weiter.

Quelle: ÖA Team HFW Villach

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!