BF Wien: Wohnungsvollbrand in Wien – Josefstadt

Aus unbekannter Ursache kam es in einer Wohnung in Wien-Josefstadt zu einem Brand, der sich auf das Dach auszubreiten drohte. Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr Wien schlugen bereits Flammen aus den Fenstern der Dachgeschoßwohnung. Die Bewohnerin konnte selbst aus der Brandwohnung flüchten.

Sofort wurde eine Löschleitung unter Atemschutz über das Stiegenhaus vorgetragen und mit dem Innenangriff begonnen. Zeitgleich bekämpften Feuerwehrleute den Brand mit einer Löschleitung im Außenangriff.

Nach dem Brechen der Brandintensität musste der Dachbereich um die Dachfenster mit Motorrettungssägen geöffnet werden, um auch versteckte Glutnester zu erreichen. Die Höhenretter der Berufsfeuerwehr Wien bauten hierfür Seilsicherungen auf, und unterstützten die Nachlöscharbeiten.

Das leicht verrauchte Stiegenhaus und die Nachbarwohnungen wurden von mehreren Atemschutztrupps kontrolliert und keine gefährdeten Personen vorgefunden.

Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt, auch die Bewohnerin nicht. Die Brandursache ist noch unbekannt und Gegenstand von Ermittlungen.

Ausgerückt: 05:00 Uhr, Einsatz beendet: 08:30 Uhr
Anzahl der Einsatzkräfte: 39, Einsatzfahrzeuge: 8

Quelle: MA 68 – Feuerwehr und Katastrophenschutz der Stadt Wien
www.feuerwehr.wien.at

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!