BF Wien: Behälterzerknall während Löscharbeiten bei Dachbrand

Gestern am Abend wurden die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Wien zu einem Dachbrand nach Wien-Favoriten gerufen.

Bei einem in Umbau befindlichem Wohnhaus war der Dachstuhl in Brand geraten. Als sich der erste Löschtrupp unter Atemschutz auf den Dachboden begab, kam es zum Zerknall von zwei 11-Kilo-Flüssiggasflaschen. Im Verlauf der weiteren Löscharbeiten konnten zwei weitere 33-Kilo-Flüssiggasflaschen gekühlt und in Sicherheit gebracht werden. Mehrere Bauarbeiter wurden durch die Feuerwehr in Sicherheit gebracht.

Durch den umfassenden Löschangriff, unterstützt durch eine Drehleiter, konnte die Ausbreitung des Brandes auf die Nachbarobjekte verhindert und das Feuer schließlich abgelöscht werden.

Bei dem Einsatz wurden niemand verletzt.

Anzahl der Einsatzkräfte: 40, Fahrzeuge: 9

Quelle: MA 68 – Feuerwehr und Katastrophenschutz der Stadt Wien

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!