BF Wien: Wohnungsbrand in Wien XX

Aus bisher unbekannter Ursache ist es heute Früh in Wien XX zu einem Zimmervollbrand gekommen.

Von den ersteintreffenden Einsatzkräften wurde eine Löschleitung unter Atemschutz im Stiegenhaus vorgetragen und parallel dazu einige Wohnparteien des Wohnhauses evakuiert. Die Türe der Wohnung konnte erst nach Einsatz einer Motortrennsäge geöffnet werden, da der verunfallte Wohnungsinhaber hinter der Türe liegend, ein herkömmliches Öffnen der Türe verhinderte. Nachdem die Türe gewaltsam geöffnet wurde, wurde der Wohnungsinhaber in einen gefahrfreien Bereich gebracht und den Rettungsdienst übergeben. Der eintreffende Notarzt konnte in weiterer Folge jedoch leider nur mehr den Tod der Person feststellen.

Schlussendlich wurde der Brand im sogenannten umfassenden Angriff mit 2 Löschleitungen (zweite Löschleitung über Schiebleiter und Balkon) gelöscht.

Anzahl der Einsatzkräfte: 35, Fahrzeuge: 8

Quelle: MA 68 - Feuerwehr und Katastrophenschutz der Stadt Wien