BF Wien: Personen bei Zimmerbrand eingeschlossen

In der vergangenen Nacht kam es in Wien-Liesing aus unbekannter Ursache zu einem Brand im Wohnzimmer einer Wohnung.Als die Bewohner auf den Brand aufmerksam wurden, waren sie im hofseitig gelegenen Schlafzimmer eingeschlossen. Mehrere Anrainer verständigten die Feuerwehr als sie durch das Bersten des straßenseitigen Wohnzimmerfensters den Brand bemerkten.

Als die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Wien eintrafen, brannte es aus dem Wohnzimmer heraus und die Bewohner befanden sich am Schlafzimmerfenster und waren massiv vom Feuer bedroht. Sofort wurde eine Leiter zu der Wohnung im ersten Stock aufgestellt und mit der Menschenrettung begonnen. Parallel dazu wurde mit der Brandbekämpfung unter Atemschutz über das Stiegenhaus begonnen.

Der Brand konnte rasch abgelöscht werden und eine Person wurde über die Leiter gerettet und die beiden anderen Personen konnten mit Fluchtfilterhauben über das Stiegenhaus in Sicherheit gebracht werden.

Alle drei Personen wurden mit leichter Rauchgasvergiftung von der Berufsrettung Wien ins Spital gebracht. Zehn weitere Bewohner wurden während der Löscharbeiten vom Rettungsdienst betreut und anschließend wieder in häusliche Pflege entlassen.

Anzahl der Einsatzkräfte: 27, Fahrzeuge: 6

Quelle: MA 68 - Feuerwehr und Katastrophenschutz der Stadt Wien