Kleinbrand am Petersplatz sorgte für kurzzeitige Evakuierung

Wien (OTS/RK) – Heute Mittwoch, kam es gegen 12.30 Uhr aus noch unbekannter Ursache im 1. Bezirk, Petersplatz, zu einem Brand in einer elektrischen Anlage. Bei Ankunft der Feuerwehr war das Bürogebäude bereits evakuiert und Mitarbeiter der Haustechnik unternahmen erste Löschversuche.

Der Brand wurde unter Atemschutz mit einem Handfeuerlöscher abgelöscht und die verrauchten Bereiche ebenfalls unter Atemschutz kontrolliert. Parallel dazu wurde das Gebäude mittels Überdruckbelüftung entraucht. Ein Mitarbeiter, der Löschversuche unternommen hatte, wurde von der Wiener Berufsrettung mit einer leichten Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die Berufsfeuerwehr Wien war mit etwa 30 Einsatzkräften vor Ort und beendete den Einsatz gegen 13.30 Uhr.

Quelle: APA-OTS

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!