Vollbrand eines Nebengebäudes – Wohnhaus bedroht

Vollbrand eines Nebengebäudes - Wohnhaus bedroht 1Aus bislang ungeklärter Ursache kommt es im Ortszentrum von Großsölk zu einem Brand eines Nebengebäudes. Um 16.52 Uhr alarmiert die Bezirksfeuerwehrzentrale Liezen die Feuerwehren Gröbming und Stein/Enns über Sirene.
Binnen weniger Minuten rücken TLFA, LFB-A und MTF-A GRÖBMING zur Alarmadresse aus. Beim Eintreffen steht das holzgefertigte Objekt im Vollbrand, das Dach ist teilweise eingestürzt und das Feuer hat bereits auf umliegende Wiesenteile übergegriffen.Vom zuvor eingetroffenen KLF-A STEIN/ENNS werden von einem nahe gelegenen Oberflurhydranten zwei C-Rohre zur Brandbekämpfung vorgetragen bzw. das gegenüberliegende Wohngebäude dadurch geschützt. Nach Rücksprache mit der Einsatzleitung werden die Löscharbeiten von TLFA GRÖBMING sofort durch den Einsatz von zwei HD-Rohren unterstützt und parallel dazu eine entsprechende Löschwasserversorgung von LFB-A GRÖBMING hergestellt. Aufgrund des umfassenden Löschangriffs von allen Seiten kann das Feuer rasch unter Kontrolle gebracht und in der Folge “Brand aus” gegeben werden.
Die FF Stein/Enns übernimmt die Nachlösch- und Sicherungsarbeiten, die Feuerwehr Gröbming rückt um 18.30 Uhr wieder ins Rüsthaus ein und meldet sich nach dem Versorgen der eingesetzten Fahrzeuge und Geräte bei Florian Liezen wieder einsatzbereit.

http://www.feuerwehr-groebming.at

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!