BFV Liezen: FJLA in GOLD

1. Bewerb um das Feuerwehrjugendleistungsabzeichen (FJLA) in GOLD

5 Bewerber aus dem Bereich Liezen stellten sich erfolgreich der Herausforderung um das Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichen in Gold.

Nach dem Landesfeuerwehrjugend-Leistungsbewerb in Bronze und Silber in Wettmannstätten (Bezirk Deutschlandsberg) fand am Samstag, dem 09.11.2013, der erste Bewerb um das  Feuerwehrjugendleistungsabzeichen (FJLA) in Gold an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark statt.

Die “Feuerwehrmatura” der Feuerwehrjugend

Angelehnt an das Feuerwehrleistungsabzeichen (FLA) in Gold, stellt dieser Bewerb die “Feuerwehrmatura” für die Feuerwehrjugend Steiermark dar.

Insgesamt 9 Stationen aus den Bereichen Übungen Brandeinsatz, Übungen technischer Einsatz, Aufgaben/Übungen im Bereich Erste Hilfe, Planspiele zum Thema “Die Gruppe im Einsatz”, sowie eine theoretische Prüfung gilt es von den 15 bis 16 jährigen Jugendlichen erfolgreich zu absolvieren, bevor das begehrte Abzeichen in Gold verliehen wird.

Die gestellten Aufgaben sollen die Jugendlichen auf die bevorstehenden Aufgaben im Feuerwehrwesen bestmöglich vorbereiten.

Schlusskundgebung mit “Weißer Fahne”

Eine beeindruckende Kulisse bot sich den Fangruppen und Ehrengästen bei der  Schlusskundgebung.

157 Jugendliche der steirischen Feuerwehren, darunter 6 Jugendliche des Bereichsfeuerwehrverbandes Liezen, hatten erfolgreich am ersten Bewerb um das FJLA in Gold teilgenommen und nahmen zur Schlusskundgebung in der Fahrzeughalle der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark Aufstellung.

Nach den Grußworten der Ehrengäste wurden nach einem langen Bewerbstag die wohlverdienten und begehrten Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichen in Gold an die ersten erfolgreichen Bewerber in der Steiermark überreicht.

Mit dem Abspielen der Landeshymne, endete der erste Bewerb um das Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichen in Gold an der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark.

Quelle: BFV Liezen, OBI d.V. Gilbert Sandner

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!