FF Hinterstoder: Tunnelgrundausbildung in der Feuerwehr

Am 03.09.2020 führte die Feuerwehr Hinterstoder eine Ausbildungseinheit der „Grundausbildung Tunnel“ gemäß den Richtlinien der Landesfeuerwehrschule durch.

Die Übungsverantwortlichen Oberlöschmeister Georg Neulinger und Hauptbrandmeister Martin Hackl teilten am Beginn der Übung die anwesenden Kameraden in verschiedene Tätigkeitsbereiche ein. Neben jenen Kameraden welche die Einsatzleitung zu besetzen hatten, wurde ein Atemschutztrupp zum „Löschtrupp“ zusammengestellt. Als Übungsobjekt diente die für den Verkehr gesperrte Unterführung beim Jaidhaus.

Nach der Erkundungsphase durch den Gruppenkommandanten und seinem Melder wurde im Rahmen der Ausbildung das sogenannte Schlauchmanagement und die Strukturkühlung sowie die Kommunikation mit der Einsatzleitung beübt. In der Einsatzleitstelle mussten die über Funk gemeldeten Informationen zu Papier gebracht werden (Erstellen einer Lagekarte) beziehungsweise auch gefährliche Stoffe und die entsprechenden Gefahrenhinweise wieder zurück an die Einsatzstelle gemeldet werden.

Nach rund zwei Stunden konnten die Übung erfolgreich beendet werden. Die Feuerwehr Hinterstoder ist neben den Portalfeuerwehren, welche direkt an der A9 - Pyhrnautobahn gelegen sind, in den jeweiligen Alarm- und Einsatzplänen verankert.

Quelle: FF Hinterstoder, AW Ing. Florian Miller