Übung - Menschenrettung aus großer Höhe

Bei Wartungsarbeiten an den Förderanlagen der Silos ist ein Arbeiter abgestürzt und schwer verletzt auf einem Steg in 16 Metern Höhe liegen geblieben. Eine Rettung über die vorhandene Leiter ist nicht möglich. Da die Feuerwehr Gaweinstal seit einiger Zeit über ein neues und modernes Schweres Rüstfahrzeug mit Kran verfügt, wurde für die Übung die Feuerwehr Gaweinstal eingeladen.

Das Fahrzeug verfügt über einen mitgeführten Arbeits- und Rettungskorb. Dieser Korb kann mit einer Korbtrage ausgerüstet werden und bietet so sehr gute Möglichkeiten zur sicheren Rettung von verunfallten Personen aus großen Höhen. Nach der Aufrüstung des Fahrzeuges konnte der Verletzte rasch aus seiner misslichen Lage in 16 Metern Höhe gerettet werden. Mit einem geänderten Aufstellplatz ist auch noch der nächst höhere Steg mit 18 Metern problemlos für den Kran erreichbar.

Für die zuletzt errichteten Silos mit einer Höhe über 20 Metern wird bei einer der nächsten Übungen der Einsatz einer Drehleiter erprobt.

Die Feuerwehr Hobersdorf möchte sich bei der Feuerwehr Gaweinstal für die hervorragende Zusammenarbeit und die Vorstellung des neuen Fahrzeuges herzlich bedanken. Auch der Firma Zucker gilt unser Dank für die Möglichkeit auf dem Firmengelände zu üben.

Weitere Infos unter: http://www.feuerwehr-hobersdorf.at/

Quelle: online eingesendet von "FF-Hobersdorf"