FF Bruck: Übung Schloss Fischhorn

"Dachstuhlbrand Schloss Fischhorn" lautete die Alarmierung zur Frühjahrsübung 2006 in Bruck an der Glocknerstraße. Schwierig insofern sich der Dachstuhl 7 Stockwerke über dem Boden befindet und das ganze Schloss von unwegsamen Gelände umgeben ist.

Übungsannahme der heurigen Frühjahrsübung der Freiwilligen Feuerwehr Bruck und des Löschzuges St.Georgen war ein Brand im Westtrakt des Schlosses Fischhorn in Bruck wobei 2 Personen sich noch im Gebäude befanden. Nach erfolgter Alarmierung der Feuerwehren Bruck und St. Georgen um 15:07 Uhr wurden wegen der Höhe des Gebäudes noch zusätzlich die Drehleiter der Feuerwehr Zell am See angefordert.

Kurze Zeit nach der Alarmierung trafen die ersten Fahrzeuge am Übungsobjekt ein und es wurde ein Außenangriff auf den betroffenen Trakt begonnen. Zugleich rüsteten sich 2 Atemschutztrupps aus und begannen umgehend mit der Rettung der sich noch im Gebäude befindenden Personen.

Die Wasserversorgung wurde vom ca. 500 m entfernten Seekanal sichergestellt. Die Zubringerleitungen von 2 Brucker und 1 St.Georgener Löschfahrzeugen wurden hier über unwegsames Gelände auf die Anhöhe verlegt auf der sich die Burg befindet.Nach dem Eintreffen der Drehleiter wurde diese am Vorplatz des Schlosses in Stellung gebracht und von oben mit einem Löschangriff begonnen.

Quelle: online eingesendet von http://www.feuerwehrbruck.at
FF Bruck an der Glocknerstraße