FF Pasching: Auto in zwei Teile gerissen

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es Freitagabend den 1. Mai im Tunnelportal unter dem OÖN-Kreisverkehr in Pasching.

Um 20:32 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Pasching und Hart von der Landeswarnzentrale in Linz alarmiert. Ein PKW prallte aus bisher ungeklärter Ursache gegen die Mauer des Tunnelportales. Aufgrund des starken Anpralles wurde das Fahrzeug regelrecht in zwei Teile gerissen.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war der Fahrzeuglenker noch im Fahrzeug eingeklemmt, die Unfallstelle glich einem Schlachtfeld. Nach Absprache mit dem Notarzt, entschied man sich für eine Crashrettung mittels hydraulischen Rettungsgerät. Der Lenker wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in ein umliegendes Krankenhaus abtransportiert.

Aufgrund der umfangreichen Aufräumarbeiten war der Tunnel rund drei Stunden gesperrt.

Im Einsatz standen:
FF Pasching, 5 Fahrzeuge mit 25 Mann
FF Hart, 3 Fahrzeuge mit 25 Mann
Rotes Kreuz, Polizei, Abschleppunternehmen.

Weitere Bilder:
http://www.fotokerschi.at/blog/mercedes-bei-unfall-in-zwei-teile-zerrissen/#idx:14
http://www.laumat.at/medienbericht,kremstal-strasse-in-pasching-glich-nach-schweren-verkehrsunfall-einem-schlachtfeld,3865.html

Quelle: FF Pasching, OFM Dominik Wögerbauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!