BFVDL: Schwerer Verkehrsunfall auf der Laßnitzbrücke

Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen wurden die Feuerwehren Wettmannstätten und Preding Donnerstagnachmittag (10.04.2014) alarmiert.

Um 17:40 Uhr heulten bei der Feuerwehr Wettmannstätten und zwei Minuten später bei der Feuerwehr Preding die Sirenen. Als die Feuerwehren am Einsatzort eintrafen musste zuerst die Unfallstelle abgesichert werden. Es wurde eine Totalsperre der Landesstraße veranlasst. Im Anschluss musste eine Person mittels hydraulischem Rettungsgeräts aus einem PKW gerettet werden.

In der Zwischenzeit ist der Gemeindearzt von Preding, Dr. Wolfgang Geier, das Notarztteam des Rettungshubschraubers C12 sowie Rettungswägen von Grünem- und Rotem Kreuz sowie die Polizei an der Unfallstelle eingetroffen und begannen mit der Erstversorgung der verletzten Personen.

Insgesamt wurden bei diesem Unfall, bei dem drei PKWs beteiligt waren, vier Personen verletzt. Eine Person wurde mit dem Rettungshubschrauber in Krankenhaus gebracht. Die restlichen Beteiligten wurden mit Rettungswägen in das Krankenhaus eingeliefert.

Nachdem die Polizei ihre Erhebungen abgeschlossen hatte und die Unfallstelle freigegeben hat, wurden die Unfallfahrzeuge von der Fahrbahn gezogen, ausgeflossene Betriebsmittel gebunden und im Anschluss die Fahrbahn gereinigt.

Eingesetzt waren:

TLFA 4000, KRFS, MTF der FF Wettmannstätten mit 17
TLFA 3000, RFA, MTFA der FF Preding mit 18 Mann
Rettungshubschrauber C12
Grünes Kreuz
Rotes Kreuz
Polizei
Straßenmeisterei

Quelle: BFV Deutschlandsberg, HLM Georg Teppernegg

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!