FF Bleiburg: Stadtfeuerwehr zieht Bilanz

Stadtfeuerwehr Bleiburg/Völkermarkt/Kärnten zieht Bilanz als Stützpunktfeuerwehr ohne Aussicht auf ein neues Rüsthaus! Kürzlich konnte die Kommandantschaft, OBI Rainer Findenig und BI Daniel Wrießnig, zusammen mit der Kameradschaftsobfrau Veronika Bromann bei der 141. Jahreshauptversammlung der Stadtfeuerwehr Bleiburg eine erfolgreiche Bilanz über das vergange Jahr 2010 ziehen.

Insgeamt rückten die Kameraden/-innen zu 31 Brandeinsätzen und 133 technischen Einsätzen aus. Insgesamt wurden 6208 km gefahren und rund 12 000 Stunden für Einsätze, Übungen, Kursbesuche, Jugend, Kameradschaft und Öffentlichkeitsarbeit geleistet.

Geehrt wurden für 25 Jahre: Adolf Wulz, Franz Ratschnig, Michael Kolesnik, Jürgen Haim
40 Jahre: Konrad Grill
50 Jahre: Franz Wreschnigg und Adolf Stoller.

Ein besonderes Danke spricht der Kommandant allen Kameradinnen und Kameraden, dem Rettunsdienst (Rotes Kreuz und ÖAMTC Flugrettung) sowie der Polizei für die gute Zusammenarbeit aus.

Bei den gesamt 164 Einsätzen gab es 6 Verletzte und einen Toten, so der Sanitätsbeauftrage LM Paul Stöckl. Im Bereich Öffentlichkeitsarbeit (Presse/Web) konnte FM Roland Opetnik auf monatlich 3000 Homepagebesuche und viele Zeitungsartikel zu verschiedensten Einsatzbereichen zurückblicken.

Quelle: FF Bleiburg