BFV Liezen: Auto am Stoderzinken verunglückt - 2 Verletzte

Ein Verkehrsunfall mit glimpflichem Ausgang ereignete sich am Vormittag des 03.12.2009 auf der Straße am Stoderzinken. Ein mit zwei Damen besetzter Pickup kam von der eisglatten, gesperrten Stoderzinkenstraße ab und stürzte etwa 70 Meter über eine steile Böschung, wie durch ein Wunder ohne sich zu überschlagen. Das durch mehrere heftige Anpralle havarierte Fahrzeug kam kurz vor einem Fischteich zum Stillstand, die Airbags waren ausgelöst.

Um 09:13 Uhr ging der Notruf bei der Bezirksfeuerwehrzentrale "Florian Liezen" ein, die Diensthabenden alarmierten umgehend die Feuerwehren in Gröbming zur Menschenrettung. Bei Eintreffen wurde die Beifahrerin bereits vom Roten Kreuz versorgt, die Lenkerin befand sich noch im Fahrzeug. Nach Stabilisierung der Wirbelsäule mittels Stiff-Neck wurde die Insassin aus dem Fahrzeug schonend gerettet und auf eine Vakummatratze gebettet. Mit einer Korbtrage wurde die Frau schließlich über die steile Böschung transportiert. Die beiden Patientinnen wurden mit Verletzungen an der Wirbelsäule mittels RTW ins DKH Schladming eingeliefert; währenddessen bargen die Einsatzkräfte den Pickup mittels Traktor-Seilwinde.

Im Einsatz:

FF Gröbming-Winkl mit 16 Mann (KLF, MTF)
FF Gröbming mit 18 Mann (LFB-A, TLFA 4000)
RK Gröbming mit 3 Mann (1 RTW)
Polizei Gröbming mit 2 Mann (1 Fzg)

Quelle: BFV Liezen / Schlüßlmayr