FF Ternitz: Rauchfang-Sprengung in Ternitz

Am 19. Jänner 2008 12 Uhr mittags waren die Stunden für zwei fast 100 Jahre alte und 36 Meter hohe Rauchfänge im Areal der Firma Schoeller-Bleckmann bereits gezählt. 11 Mitglieder der Sprenggruppe 15 des Bezirkes Neunkirchen unter der Leitung von HBM Anton Laschober sorgten für eine reibungslose Sprengung der 2 Rauchfänge.

Es mussten insgesamt 54 Löcher gebohrt und anschließend mit 3,2 kg Austrogel G1 Sprengmittel gestopft werden. Nach 8 Stunden Vorbereitungsarbeiten wurde um 12:12 Uhr der erste der beiden Rauchfänge gesprengt nicht lange Zeit später sondern genau um 12:26 Uhr konnte FT Michael Riedl nach dem 2. Sprengsignal den Auslöser der Sprengung für den zweiten Rauchfang betätigen. Es war übrigens seine erste Sprengauslösung.

Wie erwartet hatten die Feuerwehrmitglieder der Sprenggruppe 15 gute Arbeit geleistet und alles "krachte und fiel" zur richtigen Zeit und am richtigen Ort.

Folgende Sprenggruppenmitglieder waren dabei:
HBM Anton Laschober - FF Diepolz
EFT-B Ing. Matthias Hochegger - FF Saubersdorf
LM Anton Kerschbaumer - FF Köttlach
LM Viktor Schlaf - FF Köttlach
FT DI Martin Wieser - FF Küb
FT Ing. Manfred Krenn - FF Ternitz-Döppling
FT Ing. Michael Riedl - FF Ternitz-Rohrbach und BTF Schoeller-Bleckmann
OBI Kurt Kerschbaumer - FF Ternitz-Rohrbach
LM Karl Stollwitzer - FF Seebenstein
HLM Ing. Roland Schreckeneder - FF Ternitz-Sieding
LM Martin Ertl - FF Trattenbach

Mehr Fotos unter:
www.ff-pottschach.at/Fotos/2008_01_19_Rauchfangsprengung/rauchfangsprengung_schoeller.html

Quelle: HBI Jörg Toman