FF Hobersdorf: Verkehrsunfall auf der B48

Am 03. September 2006 ereignete sich gegen 02:40 Uhr auf der B48 zwischen Bullendorf und Ebersdorf ein schwerer Verkehrsunfall. Ein auf der B48 von Ebersdorf in Richtung Bullendorf fahrender Fahrzeuglenker geriet aus unbekannter Ursache auf der geraden Strecke in den Straßengraben und prallte frontal gegen einen Baum. Der Lenker - er war alleine unterwegs - wurde durch den Anprall in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt.

Mit Hilfe von hydraulischem Rettungsgerät wurde ein Zugang zu dem Verletzten geschaffen und in Zusammenarbeit mit dem Team des NAW Mistelbach die Befreiung des Fahrzeuglenkers aus dem sehr stark deformierten Wrack durchgeführt. Vom RLFA der Feuerwehr Wilfersdorf wurde der Brandschutz sichergestellt. Die Bundesstraße musste für die Dauer der Einsatztätigkeit gesperrt werden, gemeinsam mit der Polizei wurde von den Feuerwehren eine Umleitung eingerichtet.

Der Fahrzeuglenker wurde vom NAW-Team an der Unfallstelle erstversorgt und mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Weinviertelklinikum Mistelbach gebracht.

Von den Feuerwehren Hobersdorf, Ebersdorf und Wilfersdorf waren 33 Mann mit 6 Fahrzeugen im Einsatz. Ebenfalls im Einsatz waren der NAW Mistelbach und ein Fahrzeug des Roten Kreuz Mistelbach sowie die Polizei.

Quelle: FF Hobersdorf