FF Trumau: Brand einer Hecke und der angrenzenden Garage

Um 12:01 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Trumau per Sirene, Pager und SMS zu einem Flurbrand in die Schneeweißstraße alarmiert. Wie beim Flurbrand vor 3 Wochen sollte es sich um eine brennende Hecke handeln.

Bereits bei der der Anfahrt konnte man dichte Rauchschwaden erkennen, welche von einem stark fortgeschrittenen Brand ausgingen. Beim Eintreffen der ersten Löschgruppe stellte der Einsatzleiter fest, dass nicht nur die Hecke, sondern auch die angrenzende Garage des Nachbarhauses in Brand geraten war.

Als erste Maßnahme wurden 2 C-Rohre in Stellung gebracht, um die Ausbreitung des Brandes einzudämmen. Nahezu zeitgleich wurde auf Alarmstufe B2 erhöht und die weitere Mannschaft der Feuerwehr Trumau sowie die Feuerwehr Oberwaltersdorf nachalarmiert.

Mit Hilfe der ergänzenden Kräfte wurde unter umluftunabhängigem Atemschutz und mit weiteren C-Rohren das Feuer bekämpft, welches auch einen PKW und einen Traktor erfasst hatte. Ebenso musste ein Teil des Daches der Garage geöffnet werden, um die darunter liegende Dachstuhlkonstruktion löschen zu können. Außerdem wurden mehrere Gasflaschen aus der Garage in Sicherheit gebracht, in der auch Lackdosen gelagert waren, die bereits teilweise durch die Hitze explodierten.

Die umfassenden Löschmaßnahmen zeigten bereits nach kurzer Zeit eine große Wirkung. So konnte das an die Garage angrenzende, sowie das unmittelbar neben der Hecke befindliche Haus vor einem Flammenübergriff geschützt werden. Der PKW und der Traktor, sowie die Garage und die Hecke wurden jedoch stark beschädigt. Abschließend wurden mittels Wärmebildkamera alle betroffenen Bereiche kontrolliert und die notwendigen Nachlöscharbeiten durchgeführt.

Die Brandursache selbst ist nach derzeitigem Stand noch Gegenstand von Ermittlungen.

Nach rund 4 Stunden konnten alle eingesetzten Kräfte einrücken und ihre Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Eingesetzte Kräfte:

Freiwillige Feuerwehr Trumau mit 15 Mann und 3 Fahrzeugen
Freiwillige Feuerwehr Oberwaltersdorf mit 16 Mann und 3 Fahrzeugen
Rotes Kreuz mit 2 Mann und 1 Fahrzeug
Polizei mit 5 Mann und 2 Fahrzeugen

Quelle: FF Trumau