MA 68 LichtbildstelleDas Pferd stürzte und wurde mit den Hufen unter dem Pkw eingeklemmt.

BF Wien: Kutscher und Pferd bei Verkehrsunfall verletzt

Gestern Nacht kam es in Wien Landstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fiakergespann.

Der Kutscher und eines der zwei Pferde des Fiakergespanns wurden bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt. Dabei stürzte das Pferd und wurde mit den Hufen unter dem Pkw eingeklemmt.

Während der verletzte Kutscher vom Rettungsdienst versorgt wurde, betreute eine Passantin das unverletzte Pferd. Ein Tierarzt wurde verständigt. Währenddessen beruhigten eine zufällig anwesende weitere Fiakerkutscherin und die Mannschaften der Berufsfeuerwehr Wien das verletzte Pferd. Gleichzeitig wurde der Unfallbereich von der Berufsfeuerwehr Wien abgesperrt.

Während auf den Tierarzt gewartet wurde, befreite sich das verletzte Pferd und stellte sich aus eigener Kraft wieder auf die Hufe. Ein angrenzendes Restaurant stellte Wasser und Karotten für das Tier zur Verfügung. Der mittlerweile eingetroffene Tierarzt sedierte das verletzte Pferd und lud es mithilfe der Feuerwehrleute in einen Pferdeanhänger. Das andere Pferd, die havarierte Kutsche und der Pkw wurden abtransportiert bzw. auf einem Parkplatz abgestellt.

Während des Einsatzes war der Betrieb der Straßenbahnlinie O eingestellt.

Quelle: MA 68 Feuerwehr und Katastrophenschutz