BF Wien: Zimmerbrand mit Menschenrettung

Heute Morgen war aus noch unbekannter Ursache das Vorzimmer einer Wohnung in Wien XI in Vollbrand geraten. Bei Ankunft der Einsatzkräfte der Wiener Berufsfeuerwehr hatte der Brand bereits auf den Wohnraum übergegriffen.

Eine in der Brandwohnung befindliche Person konnte durch den raschen Brandverlauf nicht mehr aus der Wohnung flüchten, stand bei einem straßenseiten Wohnungsfenster und rief um Hilfe.

Unverzüglich wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und die Person mit dieser gerettet und anschließend dem Rettungsdienst übergeben.

Der Brand wurde nach gewaltsamem Öffnen der Wohnungstüre mit einer Löschleitung unter Atemschutz gelöscht. Gleichzeitig mit der Brandbekämpfung wurden von weiteren Atemschutztrupps zwei Personen, welche sich über der Brandwohnung befanden mittels Fluchtfiltermasken ins Freie geleitet und ebenfalls dem Rettungsdienst übergeben.

Da irrtümlich von einem Anzeiger “Brand in einem Hochhaus” alarmiert wurde, wurde die Einsatzstelle mit verstärkten Kräften angefahren, daher war es kurzfristig zu einer Verkehrsbehinderung im Bereich der Einsatzstelle gekommen.

Anzahl der Einsatzkräfte: 24 (70), Fahrzeuge: 5 (17)

Quelle: MA 68 – Feuerwehr und Katastrophenschutz der Stadt Wien

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!